ADVERB - » Verbandsstratege

Verbandsstratege: Das Magazin zur Verbandskommunikation

Der IFK Verbandsstratege erscheint alle 4-6 Wochen und richtet sich an VerbandsmitarbeiterInnen, die in Pressestellen, ÖA-Abteilungen oder in anderen Kommunikationsbereichen tätig sind. Mit über 2.500 EmpfängerInnen ist der Verbandsstratege das verbreitetste serviceorientierte pdf-Magazin in dieser Zielgruppe.

mehr erfahren »

VISUELLE IDENTITÄT

Corporate Design im Verband

Die Gründe für ein neues Corporate Design können vielfältig sein: Der Verband ist gewachsen und möchte professioneller nach außen auftreten; es sind neue Inhalte dazugekommen, die eine Überarbeitung der visuellen Erscheinung erfordern, oder es soll gar ein komplett neuer Verband ins Leben gerufen werden und benötigt ein Gesicht. Doch wie entsteht ein neues Erscheinungsbild und was ist alles dabei zu beachten? Dieser Artikel soll einen Einblick in den Arbeitsprozess gewähren und dabei unterstützen, dass beim „Projekt Corporate Design“ im Verband alles glatt läuft.

mehr erfahren »

Ausgabe 02/2017

Instagram

Dieser Verbandsstratege liefert Ihnen zahlreiche Tipps, wie Sie Instgram für Ihren Verband richtig einsetzen. Als Experten kommen diesmal Vertreter vom Märkischen Arbeitgeberverband (MAV), Stifterverband und PETA Deutschland zu Wort.

mehr erfahren »

MITGLIEDERKOMMUNIKATION

Neue Social-Media-Plattform für Verbände

Ein Portal in Deutschland ist auf stetigem Wachstumskurs: Instagram. Über 1,2 Millionen der unter 19-Jährigen klicken sich – laut Statista – durch das soziale Netzwerk. Viele Verbände verschenken die Möglichkeit, diese junge Zielgruppe als potenzielle Neumitglieder oder Auszubildende für Mitgliedsunternehmen zu gewinnen. Dabei würde sich der Aufwand lohnen.

mehr erfahren »

Seitenblicke

Wie setzen Sie Instagram zur erfolgreichen Verbandskommunikation ein?

Wir haben drei Experten gefragt, was sie machen, um auf Instagram ihre Mitglieder zu erreichen.

mehr erfahren »

VERANSTALTUNGSFORMATE

Das Verband-Event neu gedacht

Egal ob es um Workshops, Seminare, Konferenzen oder Tagungen geht, oft gilt der Leitsatz „form follows function“ auch bei der Veranstaltungsorganisation. Wer also auf der Suche nach einem geeigneten Format ist, sollte sich zuallererst fragen: „Was möchte ich mit meiner Veranstaltung erreichen?“, anstatt die geplanten Themen einfach in ein gängiges Format zu pressen. Wir stellen Ihnen hier vier alternative Möglichkeiten zu den klassischen Formaten vor und gehen insbesondere auf deren Zielsetzung und Eignung ein.

mehr erfahren »

Ausgabe 12/2016

Veranstaltungsformate

Dieser Verbandsstratege liefert Ihnen zahlreiche Tipps, wie Sie Veranstaltungsformate zweck- und zielgruppenorientiert für Ihre Verbandsarbeit einsetzen. Als Experten kommen diesmal Vertreter vom Bundesverband Managed Care e. V. (BMC), vom Bundesverband deutscher Banken e. V. (BDB) und vom Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE) zu Wort.

mehr erfahren »

REZENSION

Die PK als ausgezeichnete Visitenkarte

Bei Veranstaltungsformaten werden Verbänden und NGOs kaum Grenzen gesetzt. Nahezu für jeden Anlass gibt es geeignete Instrumente. Dabei gehört die Pressekonferenz bis heute zu einer der bekanntesten Formen, um öffentlichkeitswirksame Sachverhalte aus dem Verband an das breite Publikum zu spielen. Ob Quartalszahlen, Geschäftsberichte oder politische Stellungnahmen – fast jeder dieser Anlässe ist dazu geeignet, diese Inhalte an Pressevertreter weiterzugeben.

mehr erfahren »

REZENSION

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Bei der Planung von Veranstaltungsformaten stehen meist die technischen und organisatorischen Fragen im Mittelpunkt der Arbeit. Fast ebenso wichtig ist jedoch die persönliche Performance, die auf einer Verbandsveranstaltung stimmen muss. Denn häufig müssen Verbandsvertreter auf Podien, Diskussionsrunden und in Vorträgen brillieren.

mehr erfahren »

Videos: Events und Statements

Videos: Events und Statements

Das Medium Film zur internen und externen Kommunikation wird immer wichtiger. Das gilt für Unternehmen genauso wie für Verbände und NGOs. Gerade in sozialen Netzwerken gewinnt Bewegtbild einen immer höheren Stellenwert. Filme und Videos, die im eigenen Kanal auf YouTube, Facebook, Twitter und Co. gepostet werden, repräsentieren den Verband. Ein Film über eine NGO ist oft der erste Berührungspunkt für User im Web. Umso wichtiger ist es, ein besonderes Augenmerk auf die professionelle Umsetzung und Vermarktung verschiedener Bewegtbild-Formate zu legen.

mehr erfahren »

Ausgabe 11/2016

Videos: Events und Statements

Dieser Verbandsstratege liefert Ihnen zahlreiche Tipps, wie Sie Ihre Videos für Ihren Verband konzipieren und planen können. Als Experten kommen diesmal Vertreter vom Verband der Chemischen Industrie e. V. (VCI), vom Büro Peter Holzer und von eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. zu Wort. Download Ausgabe 11/2016 “Videos: Events und Statements” zum Downloaden (pdf-Datei) Merken Merken […]

mehr erfahren »

REZENSION

Von 0 auf 100 in 600 Seiten – Ein Handbuch für Einsteiger

Die ca. 600-seitige Lektüre zum eigenen Film ist ein Allround-Gigant, der von der Idee über die Vorproduktion und die eigentliche Produktion bis zur Postproduktion viele nützliche Tipps gibt. Auch an die Veröffentlichung in verschiedenen Medien wurde gedacht. Dabei ist das Werk sehr praxisnah und versucht, alle möglichen Parameter abzudecken. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Filmen als „Ein-Mann-Team“ – sogenannte VJ‘s sind immer mehr gefragt und gerade bei kleineren Budgets die erste Wahl.

mehr erfahren »

Seitenblicke

Was gilt es bei Videostatements zu beachten?

Wir haben drei Experten gefragt, worauf es bei Videostatements ankommt. Hier lesen Sie die Antworten.

mehr erfahren »

PROJEKTMANAGEMENT

Effiziente Jahresplanung 2017 im Verband

Die Jahresplanung ist für jeden Verband stets ein Balanceakt: Wer zu viel in Stein meißelt, droht unflexibel zu werden und verschwendet wertvolle Ressourcen. Doch zu wenig Planung im Vorfeld kann dazu führen, dass Kommunikationschancen verpasst werden oder auf wichtige Ereignisse nicht effektiv reagiert werden kann. Im Folgenden geben wir Ihnen einige Tipps an die Hand, wie Sie dieses Dilemma auflösen und dadurch die Arbeit mit Haupt- und Ehrenamt gestalten können.

mehr erfahren »

Ausgabe 10/2016

Printversion Jahresplanung 2017

Dieser Verbandsstratege liefert Ihnen zahlreiche Tipps, wie Sie Ihre Jahresplanung effizient durchführen, sodass die Umsetzung gelingt. Als Experten kommen diesmal Vertreter vom Berliner Mieterverein e. V., vom Bundesverband Erneuerbare Energie e. V. (BEE) und vom Bundesverband Deutsche Startups e. V. zu Wort.

mehr erfahren »