ADVERB - » Motivations- und Informationskampagne: Stuttgart 21
SPD Baden-Württemberg
SPD Baden-Württemberg

Motivations- und Informationskampagne: Stuttgart 21

Aussgangssituation: Im Jahr 2010 eskaliert der Streit über das milliardenteure Infrastrukturprojekt Stuttgart 21 in Baden-Württemberg. Infolgedessen entwickelt die SPD Baden-Württemberg die Idee der Volksabstimmung, um aufbauend auf einem breiten Votum der betroffenen Bürger eine Entscheidung treffen zu können.

Ansatz: Als Regierungspartei freut sich die SPD, dass die Bürgerbeteiligung Wirklichkeit wird und ruft zu großer Beteiligung auf. Als Kommunikationsstrategie wählt sie dabei den demokratischen Ansatz „Stimm ab! Schaff Klarheit!“ Dieser eindeutige Appell wird auf über 4.000 Plakaten und 110.000 Flyern in ganz Baden-Württemberg verbreitet. Auf der Website www.volksabstimmung2011.de informiert der Landesverband zudem mit Gutachten, Hintergründen und zahlreichen Links umfassend über das Projekt.

Ergebnis: Die Beteiligung ist hoch: 3,68 Millionen (48,3 Prozent) aller Wahlberechtigten haben ihr Votum abgegeben und klar Stellung bezogen. Übrigens, 58,9 Prozent der Abstimmenden votiert gegen den Ausstieg des Landes aus der Projektfinanzierung von S21, 41,1 Prozent stimmten für den Ausstieg.

Weitere Informationen
– Website zur Volksabstimmung 2011
– Medien in Druckqualität (Plakat, Handzettel, Flyer) zip-Datei (1,2 MB)
– Flickr-Account der SPD-BW mit Motiven zur Volksabstimmung 2011
– Pressemitteilung “SPD-BW und IFK Berlin starten Stuttgart-21-Kommunikation”