ADVERB - » Workshop: Politische Interessenvertretung im ländlichen Raum
Deutscher LandFrauenverband
Deutscher LandFrauenverband

Workshop: Politische Interessenvertretung im ländlichen Raum

Ausgangssituation: Der Deutsche LandFrauenverband e. V. möchte die Professionalisierung der politischen Kommunikation seiner haupt- und ehrenamtlichen Mandats- und Funktionsträgerinnen weiter ausbauen.

Ansatz: Im Rahmen eines Workshops zur Klausurtagung des Bundesvorstandes und der Landesgeschäftsführerinnen soll die Interessenvertretung auf Landesebene vertieft werden. Dazu soll den Teilnehmerinnen in einem Impulsvortrag das Handwerkszeug und die Grundzüge der politischen Interessenvermittlung erläutert werden. Anschließend sollen gemeinsam mit den rund 50 Vertreterinnen aus den Ländern Herausforderungen und Hürden bei der Interessenvertretung definiert werden. Wie diese Hürden überwunden werden können, soll in moderierten Gruppenarbeiten erörtert und im Plenum diskutiert werden. Die daraus entstandenen Maßnahmenskizzen sollen gesammelt und in einem Heft zusammengefasst werden.

Ergebnis: Die Haupt- und Ehrenamtlichen konnten sich in dem Workshop einen Überblick über das politische System verschaffen und sich bezüglich ihrer bisherigen Erfahrungen beim Lobbying auf Landesebene austauschen. In der Gruppenarbeit konnten die Teilnehmerinnen sowohl Optimierungsvorschläge für bereits angewandte Maßnahmen sammeln, als auch neue Maßnahmen entwickeln. Der im Nachgang für die Teilnehmerinnen zusammengestellte Maßnahmenkatalog kann für die tägliche Arbeit in den Landesverbänden genutzt werden.


Datenschutzerklärung