ADVERB - » Kampagne
ABC der Verbands-PR

Kampagne

Kampagne (lat. campus; Feld) bezeichnete im deutschen Sprachraum ab dem ausgehenden 17. Jahrhundert einen militärischen Feldzug. Gewisse Parallelen zu diesem Wortursprung und der Öffentlichkeitsarbeit lassen sich bis heute nachvollziehen. Kampagnen sind zeitlich befristet und auf das Erreichen eines zuvor festgelegten Ziels gerichtet. Statt dem Erobern feindlicher Landstriche, geht es aber den Machern moderner Kommunikationskampagnen, um die Vermittlung eines bestimmtes Bilds/Einstellung in der Öffentlichkeit gegenüber einer bestimmten Zielgruppe. Sowohl gewinnorientierte Unternehmen, wie auch Verbände und NGOs arbeiten mit dem Konzept Kampagne, das sich häufig einem Mix strategisch gestaffelter PR-Maßnahmen bedient.

Ob beispielsweise für eine Dienstleistung, eine Mitgliedschaft oder für ethische Normen (wie die Menschenrechte) kommuniziert werden sollen, ist dabei nicht näher festgelegt – somit dient die Kampagne den klassischen Bereichen der Verbandskommunikation (Fundraising, Lobbying, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederkommunikation).

Während die Erfolge von strategischen Kommunikationskampagnen teilweise bis in die 70er Jahre hinein in Frage gestellt wurde, gilt es heute als erwiesen, dass diese sich auf Einstellungen und Verhalten von Akteuren auswirken.

Wichtige Tipps zu PR-Kampagnen haben wir bereits für Sie zusammengestellt:
Verbandsstratege 01/2012: Kampagnen für Verbände
Buchrezension: PR-Kampagnen

Weiterführende Literatur:
– Spiller, Ralf /Vaih-Baur, Christina/Scheurer, Hans (Hg.) (2011): PR-Kampagnen, Konstanz.
– Althaus, Marco (2001; 2002; 2007): Kampagne! Teil 1-3, Münster.


Datenschutzerklärung