ADVERB - » Lektorat
ABC der Verbands-PR

Lektorat

Das Aufgabenfeld in einem Lektorat umfasst im Normalfall die rechtschreibliche, stilistische, grammatische und inhaltliche Überprüfung von Texten. Mehr und mehr wird auch der Begriff copy editing genutzt.

Im besten Fall gibt das Lektorat dem Text  den letzten Feinschliff. Dabei geht es nicht darum Bestehendes umzuschreiben, sondern Problemstellen des Textes zu identifizieren und zu lösen. Gerade im Bereich der Logik, Verständlichkeit und der Glaubwürdigkeit eines Textes ist das Lektorat sehr hilfreich.

Der Lektor ist somit erster kritischer Leser des noch unveröffentlichten Textes. Dieses Gegenlesen ist ein Zwischenschritt, dessen Bedeutung bei Veröffentlichungen oft zu wenig Beachtung geschenkt wird. Sei es bei der Planung der Zeit, die benötigt wird, um einen Geschäftsbericht oder eine Mitgliederzeitschrift gegenzulesen, oder aber den Stellenwert im Bereich Grammatik und Schreibstil.

Verbände sollten bei der Projektplanung von Publikationen stets die Schleife eines Lektorats einkalkulieren – die Zielgruppen werden dafür dankbar sein.


Datenschutzerklärung