ADVERB - » Welches sind die Erfolgsfaktoren für eine perfekte Rede?

Welches sind die Erfolgsfaktoren für eine perfekte Rede?

Ob Pressekonferenz, Mitgliederversammlung oder Kongress – es gibt eine Reihe von Veranstaltungen, bei denen Verbandsvertreter zu Menschen sprechen und dabei die Positionen und die Identität der Organisation repräsentieren. Welches das Geheimrezept für eine gelungene Rede ist, haben wir zwei Experten gefragt.

 

„Verständlich vortragen und rotem Faden folgen“
Claudius Kroker, Sprecher, Verband der Redenschreiber deutscher Sprache e. V., meint:
„Perfekt ist eine Rede, wenn sie zum Redner, zum Anlass und zum Publikum passt – und natürlich wenn sie die erwünschte Wirkung erzielt. Das klingt einfach, ist es aber nicht.

Verständnis und Wunschvorstellung des Redners und Verständnis und Erwartung der Zuhörer müssen unter einen Hut gebracht werden – und zwar in einer Sprache, die alle verstehen, mit einem roten Faden, dem jeder folgen kann, und in einem Umfang, der niemanden langweilt.

Daher ist beim Verfassen und Redigieren eines Redetextes immer auch das Feedback eines externen Dritten wichtig, der frühzeitig erkennt, wenn ihn zwar der Redner anredet, die Rede aber nicht anspricht.“

 

„Begeistern und Kernbotschaften auf den Punkt bringen“
Dr. Aribert Peters, Vorsitzender, Bund der Energieverbraucher e. V., meint:
„Neben allgemeiner Begeisterung für das Thema sollten sich Redner zunächst die Frage stellen, welche Kernbotschaften den Hörern vermittelt werden sollen. Denn: Das Wichtigste lässt sich kurz sagen.

Um den Inhalt besonders überzeugend darzustellen, können rhetorische Mittel angewendet werden. So kann der Blick aus überraschenden Perspektiven, z. B. von außen auf das Geschehen, eine eindrucksvolle Wirkung haben. Auch Zwischenfragen wirken belebend.

Abgelesene Reden strahlen im Allgemeinen Unsicherheit aus und sollten deshalb vermieden werden. Generell lauten die drei Grundregeln bei Reden: Die Botschaft vereinfachen, emotionalisieren und so oft wie möglich wiederholen.“

 

Weitere Informationen
– Jetzt solche Artikel abonnieren: Greifen Sie zu und tragen Sie sich für ein kostenloses Frei-Abonnement des “IFK Verbandsstrategen – Servicemedium für professionelle Verbandskommunikation” ein.
– Jetzt pdf downloaden: Diesen Artikel finden Sie im IFK Verbandsstrategen (Ausgabe 02/2014, S. 3).


Datenschutzerklärung