Seitenblicke

Was ist bei Fotopools zu beachten?

Wir haben zwei Experten gefragt, was ihnen bei der Arbeit mit Bildarchiven wichtig ist. Hier lesen Sie die Antworten.
„Kategorisierung und Verschlagwortung“
Frank Gailberger, Referent Online-Kommunikation / Interne Kommunikation, Verband Forschender Arzneimittelhersteller e. V.
„Der vfa hält in einem internen Fotopool mehr als 1.300 Motive vor. Diese Sammlung ist über mehr als zehn Jahre gewachsen und zwischenzeitlich an eine neu definierte Bildsprache angepasst worden. Die Fotos finden in verschiedensten – meist eigenen – Medien Verwendung: Internet, Präsentationen, Roll-Ups, Broschüren, Flyer etc. Die Bilder sind in mehrere Dutzend branchenspezifische Kategorien zusammengefasst, wie z. B. Produktion oder Forschung, aber auch Personen oder Veranstaltungen. Die Auswahl erfolgt mithilfe einer Datenbank wahlweise über eine Themen-, Schlagwort- oder Freitextsuche und liefert neben dem eigentlichen Bild auch inhaltliche Zusatzinfos sowie Angaben zu Nutzungsrechten.“
„Rechtliche Angaben aufführen“
Sascha Rahn, Vizepräsident für Kommunikation und Information, Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V.
„Der Reservistenverband bietet via flickr.com seit 2012 einen Bilderservice für Redaktionen an. Zu jeder Pressemitteilung stellen wir dort Fotos zur honorarfreien Nutzung im Rahmen der Berichterstattung zur Verfügung. Bedingung ist, dass die Bildquelle Reservistenverband und der Fotograf genannt werden. Unsere Redaktion lädt nur Bilder hoch, deren Rechte bei uns liegen und die qualitativ zur Veröffentlichung geeignet sind. Durch saubere Verschlagwortung wächst so nach und nach ein umgekehrt chronologisches Archiv, das bis dato schon mehr als 1.100 Fotos umfasst. Die Zugriffszahlen geben uns recht: Bis zu 6.000 Klicks haben einzelne Bilder bereits erreicht, zahlreiche wurden veröffentlicht.“ Link zum Flickr-Account: www.flickr.com/photos/reservistenverband
Weitere Informationen
– Jetzt solche Artikel abonnieren: Greifen Sie zu, und tragen Sie sich für ein kostenloses Frei-Abonement des „IFK Verbandsstrategen – Servicemedium für professionelle Verbandskommunikation“ ein.
– Jetzt pdf downloaden: Diesen Artikel finden Sie im IFK Verbandsstrategen (Ausgabe 08/2015, S. 4).

Kontakt

Wir beraten Sie gerne.

Wenn Sie ein Projekt haben, das Sie gern mit uns diskutieren möchten, nehmen Sie einfach Kontakt auf. Wir freuen uns über spannende Projekte.