SEITENBLICKE

Was macht Verbände bei Instagram erfolgreich?

Bilder, Videos, Hashtags und Co. – Was einen erfolgreichen Verbands-Account ausmacht erklären drei Verbandsexperten und geben hilfreiche Tipps rund ums Thema Instagram.

»Als audiovisuelles Medium erfordert die Plattform schöne, unterhaltsame oder auch persönliche Bilder und Videos.«

Berta Luise Heide, Pressereferentin, Verband der Privaten Krankenversicherung e. V.


Wir nutzen Instagram im Rahmen unserer Informationskampagne und für unseren Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“. Mit einem Sonderpreis für Pflege-Azubis. Als audiovisuelles Medium erfordert die Plattform schöne, unterhaltsame oder auch persönliche Bilder und Videos – bei unseren Themen keine leichte Aufgabe. Wichtig ist uns dabei eine klare inhaltliche Ausrichtung und ein Content-Mix. Außerdem versuchen wir einen Wiedererkennungswert in der Bildsprache und durch Serienformate zu schaffen. Das Team muss dafür eine breite Palette an redaktionellen Fähigkeiten mitbringen. Wir haben zudem sehr gute Erfahrungen bei der Kooperation mit Micro-Influencern gemacht.

»Instagram ist ein wichtiger Weg, um mit unserer Zielgruppe in Kontakt zu kommen und zu bleiben.«

Sonja Kuhl, Pressesprecherin, Verband der Köche Deutschlands e. V.

Seit etwa eineinhalb Jahren nutzt der VKD Instagram. Für uns eine strategische Entscheidung: Köchinnen und Köche lieben es, ihre Kreationen über Fotos auf diesem Kanal zu teilen. Die Gastronomie-Branche ist insgesamt stark optisch orientiert. So setzen wir bei der Mitgliedergewinnung dort an, wo sich unsere Zielgruppe aufhält. Ausgewählte Bilder in unserem Feed zeigen den Kochberuf in allen Facetten. Instagram-Stories nutzen wir, um unsere Expertise zu zeigen, wenn es um Köche-Themen geht, um von wichtigen Veranstaltungen zu erzählen oder um durch Fragen mit unserer Zielgruppe zu interagieren. Für uns ist Instagram ein wichtiger Weg, um über Facebook hinaus mit unserer Zielgruppe in Kontakt zu kommen und zu bleiben.

»Zu beachten ist die Verwendung passender #Hashtags und das Posten ehrlicher Bilder, um die Menschen hinter Ihrem Logo nahbar zu machen.«

Markus Beyer, Gründer und 1. Vorsitzender, Bundesverband Bürohund e. V.

Wir im Bundesverband Bürohund e. V. nutzen Instagram als Bestandteil unserer Social-Media-Strategie. Über diesen Kanal machen wir auf das Thema #Bürohund aufmerksam, kommunizieren die Chancen von Hunden im Büro und können emotional auf unser „Why“ hinweisen. Zu beachten ist die Verwendung der zum Engagement des Verbands passenden #Hashtags, das Posten ehrlicher Bilder oder kurzer Videos, um die Menschen hinter Ihrem Logo nahbar zu machen. Liken und kommentieren Sie Beiträge, die Ihnen gefallen, und beantworten Sie zeitnah Fragen oder Hinweise, die Sie über Ihr Instagram-Postfach erreichen.


Jetzt PDF downloaden: Diesen Artikel finden Sie im Verbandsstrategen Ausgabe #77 2019, S. 20.

Kontakt

Wir beraten Sie gerne.

Wenn Sie ein Projekt haben, das Sie gern mit uns diskutieren möchten, nehmen Sie einfach Kontakt auf. Wir freuen uns über spannende Projekte.