SERVICE

LinkedIn vs. Xing

von Nila Sarabi

Wer das Beste aus seinem Verband in Sachen Image und Mitgliedergewinnung herausholen will, muss da sein, wo die Zielgruppen sind: in sozialen Netzwerken. Klar, das ist vor allem für Verbandsprofis nichts Neues. Aber Social Media ist nicht gleich Social Media. 

Um sich seriös zu vernetzen, etwa mit Kolleg/innen aus der Branche, um neue Mitglieder zu gewinnen oder Nachwuchs zu rekrutieren, eignen sich vor allem die Plattformen LinkedIn und Xing. Doch wo sind eigentlich die Unterschiede zwischen den beiden Plattformen und welche ist besser für Ihren Verband?

Xing und LinkedIn ähneln sich zwar auf den ersten Blick, unterscheiden sich aber eindeutig in Hinblick auf ihre Funktionen und vor allem darin, welche davon auch tatsächlich genutzt werden. Dadurch ist ein Vergleich oder eine Entscheidung zwischen beiden Plattformen besonders schwierig. Für Ihren Verband müssen Sie bei dieser Entscheidung vor allem berücksichtigen, welche Kontakte Sie erreichen wollen und wo dies einfacher zu realisieren ist. Wenn Sie sich zum Beispiel eine internationale Vernetzung Ihrer Branche erhoffen, sollten Sie dabei auf LinkedIn setzen. Weiter ist es wichtig zu wissen, auf welcher der beiden Seiten Mitarbeiter und Kollegen Ihres Verbands aktiver sind, denn das bietet die Chance, Ihre Reichweite zusätzlich zu steigern. 

Eigentlich ist eine „Entweder-oder-Entscheidung“ aber gar nicht nötig, denn beide Medien können nur zum Vorteil Ihres Verbands genutzt werden. 

Jetzt PDF downloaden: Diesen Artikel finden Sie im Verbandsstrategen Ausgabe #83 2019, S. 24.

Verbandsstratege

Mehr zum Thema

Kontakt

Wir rufen Sie gern zurück

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Geben Sie hier einfach Ihre Telefonnummer und Ihren Namen ein und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.