EDITORIAL

Lassen wir uns jagen?!

von Christian H. Schuster

Trolle und antidemokratische Populisten sind die größte Herausforderung für Verbände.

Wahlkämpfe sind meist Evolutionsschritte in der politischen Kommunikation. Parteien und Agenturen probieren Neues und professionalisieren ihre Kommunikationstools. Kommunikationsverantwortliche in Verbänden können sich bei ihnen in diesen Phasen einige Anregungen holen. Gleichzeitig sind auch sie selbst in Wahlkämpfen aktiv gefragt: Sie müssen sich während des Parteienwettstreits Gehör in ihren Zielgruppen verschaffen – ohne dabei den politischen Akteuren die Show zu stehlen!

Das Corona-Jahr 2020 war bisher ein regelrechter Technologie-Beschleuniger. Durch den Wahlkampf kommen weitere neue Tools in der Verbands-kommunikation dazu. Deswegen müssen wir schauen, ob Verbände Podcasts, TikTok und „Dark Social“, also geheime soziale Netzwerke etwa auf WhatsApp oder Telegram, nutzen können und sollten, um ihre Positionen und Forderungen in die Welt zu tragen.

Die größte Herausforderung in der Wahlkampfzeit werden für die Verbände aber Trolle und antidemokra-tische Populisten sein. Die Hundertschaften pöbelnder, unsachlicher Kommentatoren werden sich Posts, Tweets und Veröffentlichungen zu eigen machen, sie werden die Themen vor sich hertreiben und -tragen. Sie werden uns jagen. Verbandsäußerungen werden sie missbrauchen, um auf populistische Weise Fakten und Tatsachen zu verdrehen. Vorboten hierfür haben wir bei einigen Verbänden bereits gesehen und wir rechnen mit Angriffen, die so manche Social-Media-Redaktion in den Geschäftsstellen vor Schwierigkeiten stellen werden. Das werden wir aber nicht zulassen.

09.12.2020 / Ausgabe #93

Bundestagswahl 2021 – Verbandskommunikation im Wahlkampf

In jeder Ausgabe des Verbandsstrategen setzen wir mit Best-Practice-Beispielen, Expertenbeiträgen und Interviews einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt. Sie interessieren sich für das Thema? Dann schauen Sie doch gleich bei den anderen Artikeln dieser Ausgabe vorbei.

Insofern bleibt dann doch alles gleich – wohl jenen, die sich schon heute mit Trainings, Guidelines und professioneller Beratung auf die Herausforderungen der Wahlkampfkommunikation und der Troll-Armee vorbereiten. Frei nach Herbert Grönemeyer: Es bleibt alles anders.

Christian H. Schuster
ADVERB – Agentur für Verbandskommunikation

PS: Wenn Sie wissen wollen, wie gut Ihr Verband für die Zukunft gewappnet ist und ob Sie alle notwendigen Kommunikationskanäle richtig und sinnvoll nutzen, kommen Sie gerne auf uns zu. Unsere Verbandsprofis zeigen Ihnen potenzielle Schwachstellen, helfen Ihnen, sich bestmöglich zu positionieren, und holen so das Beste aus Ihrem Verband heraus. Sie erreichen das Team von ADVERB unter 030 / 30 87 85 88 – 0.

Im Editorial berichten Mitarbeitende von ADVERB – passend zur jeweiligen Ausgabe –von ihren Erlebnissen in der Verbandsberatung. Die Texte können sich auf weit zurückliegende
Ereignisse beziehen und sind meist verfremdet, um Diskretion zu sichern.

Verbandsstratege

Mehr zum Thema

Kontakt

Wir rufen Sie gern zurück

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Geben Sie hier einfach Ihre Telefonnummer und Ihren Namen ein und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.