ADVERB - » Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Praktische Tipps zum Fundraising

Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Praktische Tipps zum Fundraising

Fundraising ist so eine Sache für sich. Zwar fällt unter diesen Überbegriff nicht nur das reine Spendensammeln, doch egal, welche Methode benutzt wird, in kaum einem anderen Bereich sind Verbände und Organisationen so sehr auf die Hilfe und das Wohlwollen anderer Menschen angewiesen. Aber ohne Geld können Verbände nicht funktionieren oder schlichtweg bestimmte Aktionen nicht verwirklichen. Wie Sie mehr davon organisieren können, verraten Ihnen die Bücher von Thomas Grosjean und Barbara Crole.

Thomas Grosjean kann dem Titel seines Buches „Kreatives Fundraising“ leider nicht ganz gerecht werden. Doch einige Versprechen kann der selbstständige Fundraising-Berater dennoch halten: So erklärt er zu Beginn, dass sein Buch mehr eine Ideensammlung ist und nicht den Anspruch einer Anleitung hat. Es bietet vielmehr eine Hilfestellung, um nicht die Übersicht zwischen der schier unübersichtlichen Menge an Fundraising-Methoden zu verlieren. Er fügt des Weiteren hinzu, dass er nicht garantieren kann, dass all seine Vorschläge angewandt werden können, da sie zu einem Großteil aus den USA und Großbritannien übernommen sind.

Grosjean leitet den Leser dazu an, die Ideen wahrzunehmen und dann für sich selbst zu modifizieren. Die Auswahl, die er in seinem Handbuch liefert, ist wirklich beeindruckend. In dem 106-seitigen Buch findet sich auf fast jeder Seite ein neuer Vorschlag, wie Fundraising betrieben werden kann. Dazu zählen auch wirklich schöne Ansätze wie beispielsweise „Ask for less“. Hier schlägt Grosjean vor, einen ehemaligen Spender erneut anzufragen und ihm aber diesmal einen Rabatt von 50 Prozent im Vergleich zu seiner letzten Spende zu geben. Nehmen wir an, er hat das letzte Mal 50 Euro gespendet, reicht es, wenn er dieses Mal nur 25 Euro spendet. Aber auch andere Vorschläge, wie ein „Whiskey-Tasting“, sind definitiv nicht alltäglich.

Das, was „Kreatives Fundraising“ nicht so ganz halten kann, ist der kreative Part. Zwar werden bei einigen verstaubten Ansätzen ein paar neue Ideen aufgeworfen, doch bleiben die meisten Vorschläge hier hinter dem Anspruch, kreativ zu sein — und somit auch etwas neues zu bieten —, zurück. Dass bei einer solchen Bandbreite an Methoden auch ein paar kreative dabei sind, ist selbstverständlich: Das Buch bietet insgesamt viele gute Impulse und eine Fülle an Ideen, die ausprobiert werden können. Jedoch nur dann, wenn der Leser auch bereit ist, sich weiter mit der Thematik auseinanderzusetzen und ein eigenes Konzept auszuarbeiten.

Dem Wunsch nach Kreativität widerspricht Barbara Crole jedoch gänzlich. In ihrem „Profi-Handbuch Fundraising“ rät sie von neuen und unbekannten Maßnahmen ab. Sie geht sogar so weit zu sagen, dass nur „Nicht-Profis“ versuchen, sich mit anderen Methoden abzuheben. Die Dozentin für Fundraising schwört einzig und allein auf Direct Mail als Fundraising-Methode. Für Crole ist Direct Mail so wertvoll, weil es zwar zunächst kostenintensiv ist, aber dann nur noch Vorteile mit sich bringt.

Diese sind die direkte Bindung und Verbindung zum Spender und die Möglichkeit, die Erlöse im Vorhinein zu berechnen. Außerdem würde es von so vielen Organisationen benutzt, dass dies laut Crole ein Zeichen dafür sei, wie erfolgreich es ist.

Das „Profi-Handbuch“ besitzt wirklich den Charakter eines Handbuchs. Es enthält viele Auflistungen sowie Tipps und Tricks, die für jeden Kommunikationsverantwortlichen von großem Nutzen sein können. Was sich jedoch nicht gänzlich erschließt, ist das Wort „Profi“ im Titel. Zum einen ist das Buch eher für Anfänger ausgelegt und zum anderen fehlt ihm an vielen Stellen die Wissenschaftlichkeit. So liefert Crole Aussagen, in denen sie sich direkt auf Zahlen bezieht ohne, auch nur eine Quelle zu nennen.

Obwohl das gesamte Buch auf den Erfahrungen der Autorin aufgebaut ist, ist es für den Leser zum Verständnis der statistischen Erhebungen wichtig zu wissen, wie groß die Stichprobe war.
Fazit: „Kreatives Fundraising“ ist eine Sammlung, die für Verbände und NGOs, die im Fundraising einen neuen Weg gehen möchten, zahlreiche Impulse liefert. Allerdings fehlen Anleitungen fast gänzlich, und wie der Autor selber anmerkt, sind einige Methoden nach deutschem Recht nicht direkt anwendbar. Für Verbände die nach neuen Ideen der Geldakquise gehen suchen, ist Thomas Grosjeans Sammlung ein großartiger Ansatz zum Brainstorming.

Barbara Crole setzt in ihrem Buch anders an. Es ist die perfekte Vorbereitung für Einsteiger, die den Aufbau einer vollständigen Strategie planen. Hierfür gibt das „Profi-Handbuch Fundraising“ die nötigen „Rezepte“ mit und erklärt Schritt für Schritt sehr detailreich, wie vorzugehen ist. Auch für erfahrenere Verbandsvertreter dürfte dieses Werk eine Hilfe sein und es ist als Lektüre sehr empfehlenswert.

Übrigens: Wichtige Tipps für alle Bereiche der Verbandskommunikation haben wir bereits für Sie zusammengestellt:
Alle Ausgaben des Verbandsstrategen

Bewertung:
Thomas Grosjean (2011): Kreatives Fundraising, Norderstedt.
ISBN: 978-3839168844
112 Seiten, 19,90 EUR

Zielgruppe
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Einsteiger
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Profis

Themen
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Fundraising
Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR PR- und Öffentlichkeitsarbeit
Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Lobbying
Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Mitgliederkommunikation

Theorie/Praxis
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Praxisnähe
Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Theoretisch unterfüttert

Amazon-Bestell-Link

 

Barbara Crole (2010): Profi-Handbuch
Fundraising, Regensburg.
ISBN: 978-3802974205
152 Seiten, 19,90 EUR

Zielgruppe
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Einsteiger
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Profis

Themen
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Fundraising
Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR PR- und Öffentlichkeitsarbeit
Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Lobbying
Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Mitgliederkommunikation

Theorie/Praxis
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Praxisnähe
Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Theoretisch unterfüttert

Amazon-Bestell-Link

rezensiert von Jan Gebauer, IFK Berlin


Datenschutzerklärung