ADVERB - » Druckproduktion für Einsteiger

Druckproduktion für Einsteiger

Printprodukte erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, der inzwischen hohen Bedeutung digitaler Medien zum Trotz. Bei der Druckproduktion sind zahlreiche Schritte erforderlich, bevor ein Produkt überhaupt gedruckt werden kann. Unter anderem müssen Texte lektoriert, ein Layout erstellt und Material ausgewählt werden. Zudem ist eine fundierte Kenntnis der Druckverfahren, die es auf dem Markt gibt, von Vorteil.

Unterstützung liefert die zweite deutsche Auflage des Ratgebers „Die moderne Druckproduktion“. Von der Vorlagenherstellung und der Druckvorstufe über den Proof und die Druckplattenherstellung bis hin zum eigentlichen Druck erfährt der Laie alles, was für die Druckproduktion von Bedeutung ist. Dabei wird Stufe für Stufe erklärt, welche Schritte notwendig und was deren Besonderheiten sind.

Zu Beginn des Ratgebers wird dem Leser deutlich gemacht, welche Arbeitsprozesse bei der Printproduktion zusammenwirken, welches Produkt am Ende der einzelnen Prozesse entsteht und welche Abstimmungen hierzu notwendig sind. Beispielsweise wird mithilfe eines Schemas aufschlussreich dargestellt, dass der Kunde den Grafiker briefen muss, dieser dem Kunden einen Rohentwurf liefert, der Kunde diesen kommentiert, der Grafiker auf dieser Grundlage ein neues Layout entwirft usw. Außerdem wird auf redaktionelle Grundlagen und die Bedeutung des Lektorats der Texte eingegangen. Ebenso große Beachtung finden die Auswahl der Bilder und deren Bearbeitung, die Farbtheorie, Grafik und Satz sowie Schriftarten und -größen.

Im weiteren Verlauf geht der Autor intensiv auf die Weiterverarbeitung der druckfähigen Daten ein. Praxisnah und mit vielen technischen Details werden die Möglichkeiten der Datenübertragung an die Druckerei sowie deren jeweilige Vor- und Nachteile erläutert. Aber auch die Erstellung von Proofs (auch Andruck genannt, dient der Kontrolle der Farbreproduktion) und deren Beurteilungsaspekte werden ausführlich erklärt.

So wird darauf aufmerksam gemacht, dass Andrucke sehr sorgfältig auf Mängel, Kratzer, Bearbeitungsrückstände usw. kontrolliert werden müssen. Es wird sehr deutlich herausgestellt, dass die sorgfältige Prüfung der Andrucke als Versicherung gegen Produktionsmängel anzusehen ist. Den wenigsten Einsteigern ist wohl auch die Herstellung von Druckplatten, also dem Druckbildspeicher für Text- und Bildinformationen, geläufig, welche ebenfalls eingehend erläutert wird. Dieser Prozess umfasst unter anderem das sogenannte Ausschießen, also die Anordnung der Seiten und die Einstellung der korrekten Ränder, damit alle Seiten nach dem Druck in der richtigen Position und Reihenfolge erscheinen.

Ein Neuling im Printbereich läuft schnell Gefahr, sich inmitten der schier unendlichen Möglichkeiten bei der Wahl des Papiers und der Farbe sowie der Veredelung und Weiterverarbeitung zu verlieren. Dabei kann dieser Ratgeber Abhilfe schaffen. Neben den theoretischen Grundlagen widmet sich der Autor nämlich sehr ausführlich der Materialkunde und den Möglichkeiten der Weiterverarbeitung.

So wird sehr detailliert und mit vielen Abbildungen auf die Herstellung von Papier eingegangen. Außerdem werden Papiersorten anschaulich vorgestellt sowie deren Vor- und Nachteile, auch in Bezug auf die zuvor vorgestellten Druckverfahren, mit Praxisbeispielen verdeutlicht. Beispielsweise wird verständlich erläutert, dass sich die glatte Oberfläche von veloutiertem Papier sehr gut für die Reproduktion feiner Strichzeichnungen eignet. Aber auch die Herstellung der Farben und die Verarbeitungsmöglichkeiten werden eingehend behandelt. Die zahlreichen Möglichkeiten der Veredelung und der Heftung bzw. Bindung stellt der Autor sehr verständlich und mit zahlreichen Illustrationen dar. Mit diesem Teil des Ratgebers wird dem Einsteiger eine kompakte und hilfreiche Grundlage von der Auswahl des geeigneten Papiers über die Wahl der Farben bis hin zur Veredelung und Verarbeitung an die Hand gegeben, die die Orientierung sehr vereinfachen kann.

Ein weiterer großer Pluspunkt des Ratgebers sind die zahlreichen Hilfestellungen am Ende des Buches. Der Autor führt zum Beispiel Muster von Druckangeboten und andere Formulare auf, die zum Auslösen eines Druckauftrages notwendig sind. Vertragliche Besonderheiten, die es beim Einkauf von Druckleistungen zu beachten gilt, werden praxisnah charakterisiert. In einem Glossar sind überdies zahlreiche Fachbegriffe mit verständlichen Erklärungen gelistet und in der Bibliografie ist weitere Literatur zum tieferen Einstieg in die Materie vermerkt.

Fazit: Für Kommunikationsverantwortliche aus Verbänden, die sich bisher wenig oder gar nicht mit der Druckproduktion auseinandergesetzt haben, ist der vorliegende Ratgeber durchaus hilfreich und bietet eine solide Unterstützung zum Einstieg. Leider verliert sich der Autor recht oft in technischen Details, die für einen Einsteiger unerheblich sind. Trotz einiger äußerst hilfreicher Paraphrasierungen von Fachbegriffen im Text fehlen diese bedauerlicherweise an vielen Stellen, was einige der erläuterten Vorgänge schwer verständlich macht. Nichtsdestotrotz wird der Prozess der Druckproduktion sehr deutlich. Das Buch eignet sich gut, um einzelne Arbeitsschritte nachzuschlagen und sich deren Aufeinanderfolge und das Ineinandergreifen bewusst zu machen.

Übrigens: Wichtige Tipps für alle Bereiche der Verbandskommunikation haben wir bereits für Sie zusammengestellt:
Alle Ausgaben des Verbandsstrategen

Bewertung:
David Bann (2011): Die moderne Druckproduktion, München.
ISBN 3830714068
244 Seiten, 29,90 EUR

Zielgruppe
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Einsteiger
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Profis

Nutzen für
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Fundraising
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur PR- und Öffentlichkeitsarbeit
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Literatur Verbands-PR Literatur Verbands-PR Lobbying
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Mitgliederkommunikation

Theorie/Praxis
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Praxisnähe
Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Verbandsliteratur Theoretisch unterfüttert

rezensiert von Janine Engel, IFK Berlin

Amazon-Bestell-Link


Datenschutzerklärung